Das Forum fördert einen differenzierten und sachlichen Umgang mit neuen Entwicklungen in der Genforschung. Dazu stellt es wissenschaftliche Informationen zu einem breiten Spektrum an gesellschaftsrelevanten Themen zur Verfügung und fördert auf dieser Basis den Dialog zwischen Forschung, Politik und Gesellschaft.mehr

Bild: Pixabaymehr

Natürlich-Künstlich: Kann Gentechnologie Natur schützen?

«Gentechnologie im Gespräch» - Online-Veranstaltung

Zeit

16:00 - 17:30

Veranstaltungsort

Bern, Schweiz

Treffpunkt

ONLINE (Zoom)

An Ideen, wie die Gentechnologie im Umweltschutz eingesetzt werden könnte, mangelt es nicht: Bedrohte Arten wie das Schwarzfussfrettchen könnten gegen Krankheiten widerstandsfähig gemacht und sensible Ökosysteme wie Korallenriffe an den Klimawandel angepasst werden. Auch schädliche invasive Arten wie Ratten auf Inseln liessen sich allenfalls mit Hilfe von Gentechnologie bekämpfen. Doch sind Arten und Ökosysteme, die gentechnisch verändert wurden, noch Natur? Ist Gentechnologie mit den Zielen des Naturschutzes vereinbar? Sind diese Methoden natürlich oder künstlich, und ist diese Unterscheidung für die ethische Beurteilung relevant? Diese und weitere Aspekte werden wir im 90-minütigen Webinar aus verschiedenen Perspektiven diskutieren und Ihre Fragen zum Thema beantworten.

Icon CRISPR Webinars blue
Bild: Forum for Genetic Research, SCNAT

> Zur Anmeldung

Referentinnen und Referenten:

  • Anna Deplazes Zemp, Philosophisches Seminar, Universität Zürich
  • Eva Spehn, Forum Biodiversität, Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT)
  • Sven Panke, Department of Biosystems Science and Engineering, ETH Zürich

Moderation: Thomas Häusler

Das Webinar findet auf Zoom und auf Deutsch statt. Fragen können gerne auch auf Französisch und Englisch gestellt werden.

Alle interessierten Personen sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung erforderlich.

Organisation: Forum Genforschung mit Unterstützung des Bundesamts für Umwelt

Bitte melden Sie sich bis am 12. Oktober an.

Kategorien

  • Genom-Editierung
  • Gentechnik

Registrierung
Anmeldung bitte bis: 12.10.2022

Kostenlos, Anmeldung erforderlich
Sprachen: Deutsch