Das Forum fördert einen differenzierten und sachlichen Umgang mit neuen Entwicklungen in der Genforschung. Dazu stellt es wissenschaftliche Informationen zu einem breiten Spektrum an gesellschaftsrelevanten Themen zur Verfügung und fördert auf dieser Basis den Dialog zwischen Forschung, Politik und Gesellschaft.mehr

Bild: Pixabaymehr

Moderne Pflanzenzüchtung: Mehr Agrobiodiversität für eine umweltschonende Landwirtschaft

Hybridveranstaltung «Gentechnologie im Gespräch»

Zeit

16:00 - 18:00

Veranstaltungsort

Hotel Ador, Bern

Könnten die neuen Pflanzenzüchtungsverfahren wie die Genom-Editierung genutzt werden, um die biologische Vielfalt in der Landwirtschaft zu erhöhen? Wenn ja, welche Rahmenbedingungen braucht es dazu? Wo liegen die Grenzen dieser Züchtungsmethoden und welche alternativen Ansätze gibt es? Diese und weitere Fragen werden unsere Referentinnen und Referenten aus verschiedenen Perspektiven beleuchten und Fragen zum Thema beantworten.

Icon CRISPR Webinars blue
Bild: Forum for Genetic Research, SCNAT

> Anmeldung

Referentinnen und Referenten:

  • Monika Messmer, Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL)
  • Sebastian Soyk, Center for Integrative Genomics, Universität Lausanne
  • Eva Reinhard, Agroscope
  • Urs Niggli, agroecology.science
  • Hans Oppliger, RhyTOP GmbH & Verein Rheintaler Ribelmais

Moderation: Thomas Häusler

Die Veranstaltung findet in Bern als Hybridveranstaltung statt: Eine Teilnahme ist entweder vor Ort oder virtuell möglich. Nach der Veranstaltung sind die Teilnehmenden vor Ort zu einem kleinen Apéro eingeladen (ab 18h).

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt. Fragen dürfen gerne auch auf Französisch oder Englisch gestellt werden.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung bis am 8. März erforderlich.

Organisation: Forum Genforschung mit Unterstützung des Bundesamts für Umwelt.

Dazu gehört

Kategorien

  • Genom-Editierung
  • Gentechnik
  • Pflanzenzüchtung